Senkgarten

Der Senkgarten innerhalb eines linearen Pflanzenbandes nimmt die Struktur der historischen Wasserachse des Heckengartens auf und interpretiert das Thema Wasser in einer neuen Gestaltungsform.

Aus einem geteilten Basaltlava-Steinquader – eine Spende des Förderkreises – treten mittig über ein Edelstahlelement vier kleine Fontänen aus. Das Wasser läuft über die beiden Steinhälften in ein kleines Wasserbecken. Das Wasserbecken ist abgesenkt und über Stufen von den angrenzenden Rasenflächen aus erreichbar. Neben den Stufen befinden sich zwei Sitzmauern aus Klinkersteinen. Sitzmauern und Wasserbecken werden von einer kleinen Platzfläche aus Basaltlava-Platten zusammengeführt. So ist ein kleiner autarker Ruhebereich entstanden, der zum Verweilen einlädt. Die Form des Brunnens nehmen entsprechend geschnittene Buchsbäume auf.

Senkgarten

Realisiert wurde der Senkgarten mit dem Wasserbecken nach den Plänen der Landschaftsarchitektin ›Doris Herrmann.

Am Senkgarten wachsen u. a. Bergenien, Witwenblumen, Türkenbund-Lilien, Purpur-Weiden, Hirschzungen, Dreimasterblumen, Storchschnabel, Steppen-Salbei, Kriechendes Gipskraut, Stechpalmen und ein Japanischer Schnurbaum.

In unserer Bildergalerie sehen Sie neben drei „herkömmlichen“ Aufnahmen des Senkgartens auch sieben faszinierende Fotos des Wasserspiels, im Bild festgehalten von ›Sabine Hagspihl / Perspek-Tiefe aus Steinhagen.





Lesen Sie als nächstes …

Asterngarten

Asterngarten

Im Asterngarten wachsen nicht nur Astern, aber wer ihn im Herbst besucht, kann die Namenswahl nachvollziehen. Farbschwerpunkte der Pflanzungen rund um die 1957 geschmiedete Sonnenuhr sind oft weiß, blau und… Weiterlesen