Reptilien

Tiere im Stadtpark Gütersloh - Reptilien

Es gibt sie noch im Stadtgebiet Gütersloh, die Eidechsen und Blindschleichen. Die Zauneidechse besiedelt fast durchgängig die Südseite des Bahndammes und kommt auch entlang der TWE-Linie vor. Auch die Blindschleiche ist in Gütersloh weiter verbreitet als bislang gedacht. „Man kann sie am besten mit Hilfe künstlicher Verstecke finden, etwa Bretter, in deren Kontakt sich die Tiere indirekt wärmen können“, sagt der Biologe Dr. Burkhard Thiesmeier, der zusammen mit der ›Umweltstiftung Gütersloh und einigen ehrenamtlichen Helfern an einer Bestandserfassung von Reptilien in Gütersloh arbeitet.

Ob Blindschleichen, Zaun- oder Waldeidechsen speziell im Stadtpark heimisch sind, ist wissenschaftlich noch nicht untersucht worden. Die einzigen im Foto dokumentierten Reptilien sind die ausgesetzten Wasserschildkröten.

Bei Sichtungen von Eidechsen, Blindschleichen oder Schlangen (denkbar aufgrund der zahlreichen Gewässer ist die Ringelnatter) freut sich die Umweltstiftung über eine Ergänzung ihrer Bestandsaufnahme. Jeder Stadtpark-Besucher kann Fundpunkte an das städtische Portal ›www.reptilien.guetersloh.de melden. Dort sind auch Arbeits- und Bestimmungshilfen sowie der Ergebnisbericht 2015 verfügbar.


Lesen Sie als nächstes …

Vögel im Stadtpark Gütersloh

Vögel

Neben den Schwimmvögeln leben eine Vielzahl von Vogelarten im Stadtpark. Nachgewiesen wurden in einer Untersuchung 2014 insgesamt 43 Vogelarten, davon 32 als Brutvögel. Zu ihnen gehören fünf Arten, die nach dem… Weiterlesen