26. Mai 2018: VHS-Fotoexkursion „Entlang der Dalke“

Berlin hat die Spree, München die Isar, Rheda-Wiedenbrück die Ems, und Gütersloh hat die Dalke. Die Dalke entspringt im Bielefelder Ortsteil Sennestadt. Nach gut 22 Kilometern mündet sie etwa einen Kilometer nordwestlich der Neuen Mühle in die Ems. Auf rund 15 Kilometer passiert sie dabei Gütersloh zentral von Osten nach Westen.

Die Dalke prägt die Stadtgeschichte Güterslohs. Denken wir an die stadtparknahen Mühlen Meier und Avenstroth oder an die früheren Hochwasserkatastrophen wie am 30. August 1968. Große Flächen des Stadtparks wurden damals überflutet. Nach Rückgang des Wassers blieb nicht viel mehr von der ursprünglichen Struktur. Daraufhin wurde das kleine Flüsschen in ein gerades Bett aus Stahlspundwänden gezwängt, um einen schnelleren Wasserabfluss zu gewährleisten. Das zerstörte den Lebensraum vieler Tiere und Pflanzen.

In den 1990er Jahren erkannte man das Problem und begann mit der Renaturierung verschiedener Abschnitte. Im Bereich des Stadtparks wurde 2008 eine zwei Hektar große Auenlandschaft entwickelt. Die hier entstandene Feuchtwiese kann 10.000 m³ Wasser aufnehmen. Durch diesen Hochwasserschutz wurde Lebensraum für Pflanzen und Tiere geschaffen. Die Besucher können über zwei Holzstege, die auf eine Plattform im Herzen der Feuchtwiesen führen, diese Landschaft genießen. Ein weiteres Dalke-Highlight im Bereich des Stadtparks ist die 2006 in Form eines Schiffsbugs errichtete Dalkeinsel mit den roten Liegen. Sie wurde an der Stelle des ehemaligen Licht- und Luftbads des Prießnitz-Vereins angelegt. Über Treppen gelangt der Besucher bis zur Dalke hinunter. Alle genannten Stationen gehören zum Wassererlebnispfad Dalke.

›Kursnummer: Z10024
Samstag, 26. Mai 2018, 13 bis 16:45 Uhr, Treffpunkt: Parkbad, Am Parkbad 7-9, Gütersloh
Kosten: 20 Euro
Dozentin: Daniela Toman

Weitere Informationen bei der VHS, Telefon: 05241-82 29 25, vhs@guetersloh.de, ›www.vhs-gt.de
persönlich auch im VHS-Haus, Hohenzollernstraße 43, Gütersloh


Lesen Sie als nächstes …

Führung für Geflüchtete

Mitglieder unseres Förderkreises bieten zusammen mit einem Dolmetscher Führungen durch den Stadtpark und den Botanischen Garten für Geflüchtete an, die in Gütersloh eine vorübergehende oder dauerhafte Heimat gefunden haben. Den… Weiterlesen