Mit Kindern im Park

Kinder am Brunnen im Stadtpark Gütersloh

Ein Sonntagsspaziergang durch den Park – laaaangweilig für Kinder? Wir hoffen nicht! Zumindest gibt es einige Stationen im Stadtpark und Botanischen Garten, die auch das Interesse der lieben Kleinen wecken dürften.

Ganz allgemein gilt: Es gibt viel Spannendes zu entdecken – ob Tiere wie Eichhörnchen, Frösche und Fledermäuse, ob Pflanzen wie Riesen-Rhabarber und Zitronenbäumchen. Die Erwachsenen sind gefragt, die Kinder auf die Sehenswürdigkeiten der Natur aufmerksam zu machen. Ein kleiner Überblick, was Eltern und Großeltern zudem konkret ansteuern können:

  • Spielplätze: Zwei Spielplätze gibt es im Park – zählt man den im Parkbad hinzu, sogar drei.
  • Kletterseile: Für Kinder ab ca. 6 Jahren
  • Minigolf-Anlage: mit Kiosk
  • Palmenhaus-Café: Kuchen, Waffeln, Eis: nicht unbedingt ein vernünftiger, aber immer ein funktionierender Anreiz für einen Spaziergang…
  • Vogelvoliere
  • Ibrüggers Teich: mit Enten, Blesshühnern und Schwänen
  • Stadtparkwiesen: Der Stadtpark ist als Volkspark konzipiert, das Betreten und Bespielen der Großen Wiese ausdrücklich erlaubt!
  • Geruchstunnel: Nicht nur sehen und fühlen, sondern auch riechen kann man die Pflanzen im Geruchstunnel.
  • Parkbad: Wenn es nur warm genug ist, wird das Parkbad zum größten Planschbecken Ostwestfalens.
  • Rodelhügel und Eiswiese: Wenn es nur kalt genug ist, wird die Eiswiese geflutet und ist voller Schlittschuhläufer.
  • Geocaching: für Kinder ab ca. 10 Jahren
  • Traumgarten zum Selberbauen: Den Park entdecken, Naturmaterialien sammeln und daraus einen Garten zum Mitnehmen bauen.

Kinder-und-Jugend